Mitglied der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Landesverband Württemberg e.V.

Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Landesverband Württemberg

Über uns

Zufriedene Abstinenz

Unser Angebot umfasst die Beratung und Begleitung suchtkranker und angehöriger Menschen nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“. 
Vom Erstkontakt bis zur Nachsorge ist der Freundeskreisalltag geprägt von persönlichen Beziehungen, Motivationsarbeit, gemeinsam gestalteten Gruppenabenden, Hausbesuchen und Freizeitunternehmungen.
Die Begleitung aus eigener Betroffenheit steht für uns im Vordergrund. Begleitung zu Suchtberatungsstellen, Fachkliniken, Behörden und vieles mehr.

Wir unterstützen uns gegenseitig auf unserem Weg aus der Abhängigkeit.
Wir schützen uns durch Verschwiegenheit nach außen.

Lebensfähig

Den Wunsch das eigene Leben zu verändern haben viele von uns Betroffenen. Doch nur wenige sind bereit, sich dafür einzusetzen. Die Erkenntnis, dass wir unser Leben anders gestalten, haben viele, doch nur wenige muten sich das zu. Jede Veränderung, hin zu einem glücklicheren Leben, verlangt persönliche Umstellungen.

Erwerbsfähig

Mal ehrlich: Der ständige Alkoholkonsum mindert unsere Erwerbsfähigkeit. Dies ist das Ziel einer medizinischen Suchtrehabilitation, nämlich die Wiederherstellung einer vollen Erwerbsfähigkeit. Leben und Gesundung sind ungleich mehr als Erwerbsfähigkeit und können erst gelingen, wenn Betroffene ihre abstinente Lebensweise stabilisieren und darüber hinaus lernen, ihre Beziehung verantwortlich zu gestalten. Mir dieser erlernten Fähigkeit bauen sie dann an einem bestmöglichen Fundament für eine langfristige Erwerbsfähigkeit.

So existentiell die Wiedererlangung der Erwerbsfähigkeit und eine fortgesetzte oder erneute Berufstätigkeit auch ist, so notwendige ist es gleichzeitig, über die Herausforderungen von Abstinenz und suchtmittelfreier Alltagsgestaltung hinaus zu wachsen und sich dem Leben als Ganzem zu stellen.

Gerade in der heutigen Zeit, mit verkürzten Therapiezeiten, ist es wichtig, eine Selbsthilfegruppe regelmäßig zu besuchen. Dies stabilisiert den Einzelnen und trägt wesentlich zur Erwerbs und Lebensfähigkeit bei.

 

In den Gruppenabenden können Betroffene und Angehörige ihre Probleme und Sorgen aufarbeiten und eine neue Orientierung für ihr weiteres Leben erfahren.

Wir halten Kontakt zu Therapiekliniken in unserem Umkreis und arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen.

        

   

  

 

In diesem Zusammenhang, möchten

wir uns bei der Diakonie und der

AOK Gesundheitskasse für die

Unterstützung bedanken.